Chima Ede – Kein Bruder // Video

»…auf einmal sagst du mir, ich sei eingebildet/ Nur weil ich meinte, dass jetzt leider keine Zeit zum chillen ist« – mit wachsendem Erfolg scheint auch Chima Ede mit den Irrungen und Wirrungen des zwischenmenschlichen Zusammenlebens so seine Schwierigkeiten zu bekommen. Gestern schien noch alles Paletti, heute werden aus Freunden plötzlich Todefeinde, nur weil man sich auf seine Geschäfte konzentriert. Das übliche Dilemma aus »B.I.« oder »Friendship« und der Frage, welche Prioritäten man im Leben setzt, welches schon vor 20 Jahren von Gang Starr besungen wurde.

Doch im aktuellen Song »Kein Bruder« erzählt Chima, wie seinem Freund der Geduldsfaden reißt und er die Beziehung zu seinem langjährigen Wegbegleiter Chima einfach beendet – aus Neid, wie der zurückgelassene, verletzte Chima diagnostiziert.

Chimas Spezialgebiet: Trap-Balladen

Ob hier wiederum der Lösungsansatz im dazugehörigen Video, die blinde Vergeltung, für dieses Zerwürfnis als wirklich einzige Option in Betracht gezogen werden sollte, ist allerdings eine durchaus fragwürdige Position – wie die Darsteller des Mini-Thrillers spektakulär am eigenen Leib erfahren.

Die letzte Auskopplung der »Sand EP« bewegt sich entsprechend auf Chimas Spezialgebiet, komplexe, philosophische Themen in melancholisch, aufgewühlten Trap-Balladen umzuwandeln.

Nur eine Sache, Chima: »Merengue« ist kein spanischer Tanz, sondern hat seinen Ursprung in der Dominikanischen Republik.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here