Best of both worlds: Ebow und Ebony Bones auf der Ruhrtriennale 2019 // Live

Die Ruhrtriennale bringt zwei der spannendsten Querdenkerinnen der Musikszene auf eine Bühne.

Die Ruhrtriennale lädt jedes Jahr zeitgenössische Künstler und Künstlerinnen ein, die monumentale Industriearchitektur der Metropole Ruhr zu bespielen. Hallen, Kokereien, Maschinenhäuser, Halden und Brachen des Bergbaus und der Stahlindustrie verwandeln sich in Spielorte an den Schnittstellen von Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Performance und Bildender Kunst. Dieses Jahr im Programm: ein Doppelkonzert von Ebow und Ebony Bones.

»Ihr habt nie and uns geglaubt/Wir waren immer was ihr braucht« – Ebow nimmt im deutschen Rap-Geschäft eine seltene Position ein, ist aber alles andere als einsam. Auf ihrem aktuellen Album »K4L« geht es um Empowerment ihrer Communitys. »Ich habe das Gefühl wir leben in einer Zeit, in der einem oft eingeredet wird, vor allem auf sich selbst zu achten, anstatt sich zusammenzuschließen und zu erkennen, was für eine Power die Communitys haben, in denen man sich eh schon befindet«, sagt Ebow in unserem Interview aus JUICE 192. Sie will deutschen Rap feministischer, queerer, experimenteller und mutiger machen, indem sie soziale Realität in angriffslustige Texte packt, die von Geschlechterrollen in der türkischen Community, falschem Patriotismus bis zu Waffenhandel reichen.

Auftreten wird Ebow mit der Sängerin, Produzentin und Komponistin Ebony Bones, die mit ihrem visionären All-Arts-Approach zu einer der avantgardistischsten und gleichzeitig künstlerisch radikalsiten Kreativköpfe in der Musikindustrie gehört. Jay-Z sagt über sie: »Ebony Bones has a wide variety of influences… inspiring others through that journey«.

Tickets und alle weiteren Infos zum Konzert gibt es hier.

Ebow & Ebony Bones In Concert @ Ruhrtriennale
22.09. Duisburg, Landschaftspark Duisburg-Nord (Gebläsehalle)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here