Autorencharts 2015: Miles Zornig (Praktikant)

-

L’Orange & Jeremiah Jae – The Night Took Us In Like Family (Album)
L'Orange
Viele werden Kendricks »To Pimp A Butterfly« ganz oben in ihren Jahrescharts haben. Auch wenn die Platte definitiv ein Hinhörer war, hat mich das Album von L’Orange und Jeremih Jae um einiges mehr beeindruckt. Die Chemie zwischen den beiden passt wie Arsch auf Eimer, ihr Werk ist absolut unkonventionell und der Sound, den sie zusammengebastelt haben, einfach einzigartig.


Kool Keith – Sometimes I Feel (Song)
Kool Keith
Kool Keith hat im Rap-Game definitiv Legendenstatus und mittlerweile schon gefühlt so viele Alben veröffentlicht wie eure Eltern Windeln gewechselt haben, darunter auch eine Platte mit Mello Music-Produzenten L’Orange. Die Zusammenarbeit führte dazu, dass eines ihrer Werke auf dem Compilation-Album des Independent-Labels landete. »Sometimes I Feel« ist ein absoluter Höhepunkt dieses Albums.


Ghostface Killah & BADBADNOTGOOD – Sour Soul (Album)
Ghostfac
Ich hätte nie gedacht, dass ein Jazz-Kollektiv aus Kanada gepaart mit einer Prise Asphalt-harter Raps aus New York eine so gute Mischung ergeben würde. Mit »Sour Soul« haben die Jungs von BADBADNOTGOOD und Wu Tang-Member Ghostface Killah meiner Meinung nach eines der besten Alben des Jahres veröffentlicht. Gerne hätte ich erlebt, wie die drei recht nerdigen Bandmitglieder und der als sehr schroff bekannte Rapper zusammen im Studio arbeiten. Dem Album zufolge werden die Sessions wohl reibungslos abgelaufen sein.

- Advertisement -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisement -