50 Cent – Hustler [Video]

50_Cent_1
 
Das Rad, pardon, die 24-Zoll-Chromfelge, auf der seine Karriere rollt, wird Curtis nicht mehr neu erfinden, so viel ist sicher. Trotzdem treibt sich 50, wenn die Arbeit als Schauspieler, Boxpromoter oder Elektronikhersteller mal wieder langweilt, wenn das Geld investieren, Häuser bauen und Autos kaufen keinen Spaß mehr bringt, gelegentlich in Tonstudios herum. Logische Konsequenz: Dieser Workaholic vor dem Herrn schafft es dann auch tatsächlich trotz drei bis fünfzehn Nebenjobs und Nie-wieder-Arbeiten-Stacks im Tresor, seinem eigentlichen Beruf nachzugehen und ganze Alben aufzunehmen. Trotzdem verkündete er vor kurzem, man würde die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den ehemaligen Mentoren und langjährigen Weggefährten Em und Dre unter der Labelstruktur Shady/Aftermath/Interscope nach mehr als einer Dekade beenden.
 
Diese Trennung, offiziellen Aussagen und auch dem weiteren Anschein zufolge im Guten verlaufen, führt dazu, dass Fittys nächstes Album »Animal Ambition« Ende Mai über Caroline Records erscheint. Aus eben jenem präsentiert das G-Unit-Oberhaupt aktuell jeden Dienstag ein neues Video. Die dieswöchige Auskopplung »Hustler« bestätigt die Eingangs formulierte These: Es werden Scheine gestapelt, als wolle man die Staatsverschuldung in den Griff kriegen, die übriggebliebene Kohle wird für Designerfummel verschwendet und nebenbei bekräftigt man die alte Hustler-Weisheit, Währung sei wichtiger als Weib. Curtis Jackson ist auf seinem persönlichen Rapfilm hängengeblieben – und trotzdem: anhören kann man sich das von Qualitätsgarant Jake One gebasteltete »Hustler« durchaus.
 

 
Foto: G-Unit/Caroline
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here