Lil‘ Kim – Took Us A Break // Video

Als Rap-Legende, die sich einen durchaus respektablen Ruf erarbeitet hat, gibt es im Prinzip nur drei Wege, sich auch Jahre nach seinem musikalischen Zenit im Gespräch zu halten: der eleganteste ist wohl, sich auf den Post-Karriere-Lorbeeren auszuruhen und der akribischen Verwaltung seines Gesamtwerks zu widmen, hier und dort einen Nostalgie-Auftritt für Alt-Fans zu absolvieren und hauptsächlich Lifetime-Achievement-Awards einzusammeln. Die etwas abgeschmackte, aber durchaus legitime Variante wäre, sich dem musikalischen Zeitgeist zu verweigern und als gereifter Künstler »sein Ding« durchzuziehen – ein Weg, den etwa der Wu-Tang Clan mit seiner treuen Fanbase eingeschlagen hat. Die dritte und weitaus riskanteste Variante ist, weiterhin auf Augenhöhe mit aktuellen Entwicklungen und somit konkurrenzfähig bleiben zu wollen. Für letzteres hat sich nun ausgerechnet Lil Kim entschieden. Vorweg: »Took Us A Break« ist eine mittlere Überraschung, denn obgleich die Autotune-Abfahrt in Queen Bitchs Delivery zunächst etwas gewöhnungsbedürftig durch die Membrane rattert, steht ihr das 2017er-Update gut zu Gesicht. Gerade die eigentümliche Arroganz einer Grande Dame der Hood und Lines wie »I see ya watching my Snapp/ Tryin‘ to see what else you could jack« tragen auf diesem minimalistische Gängsterflöten-Trap in einem geschmackvoll mystischen Video zu einem Eindruck bei, der schlichtweg feststellen lässt: Queen B ist back!