Eminem bei den EMAs: »Walk On Water« zum ersten Mal live mit Skylar Grey // Video

Das Ganze war kein Versehen – nein, vom Trump-Diss über die ausgeklügelte Pharma-Kampagne bis zum Rollout der ersten Single am vergangenen Freitag spricht alles dafür, dass in absehbarer Zukunft ein neues Eminem-Album ins Haus steht. Denn nur gute 48 Stunden nach Veröffentlichung des Songs, der im Original Beyoncé featurt, stand Marshall Mathers schon auf der kleinen Bühnen von »Stanley Mitchell’s Revival Pub«, um »Walk On Water« gemeinsam mit Skylar Grey im Rahmen der European Music Awards 2017 in London zu performen. Die fiktive Eckkneipe mit ihrem Piano wirkt im ersten Moment wie der perfekte Rahmen für den Song, in dem sich Eminem mit den Fallgruben des Ruhmes, dem immensen Druck und der eigenen Erwartungshaltung auseinandersetzt. Und doch tauscht Marshall Mathers das gemütliche Setting, um nach der ersten Strophe auf der großen EMA-Bühne zu performen.

Die Entstehungsgeschichte des Tracks ist übrigens bemerkenswert, wie Rick Rubin in einem neuen Podcast durchsickern ließ: Rubin, der »Walk On Water« zusammen mit Skylar Grey produziert hat, zeigte Jay-Z bei einem gemeinsamen Treffen vor wenigen Monaten eine erste Version. Der wiederum fand Gefallen am Gehörten – und hatte prompt die Idee, Ehefrau Beyoncé den Refrain übernehmen zu lassen. Welche Überraschungen »Revival«, Eminems neuntes Soloalbum, noch so zu bieten hat – es bleibt spannend.