Cardo – Everything I$ Gold (EP Stream)

    Als Cardo in seinem Kinderzimmer in East Minnesota begann Beats zu machen, waren seine Mittel bescheiden. Seine Eltern konnten sich nicht mal eine halbwegs professionelle Software für ihre beiden Söhne leisten, also kauften sich die Brüder den »MTV Music Generator« für die Playstation. Knapp zehn Jahre später lernte Cardo einen Rapper aus Pittsburgh namens Chevy Woods kennen. Seine Mittel waren noch immer bescheiden. Mehr als eine Grauzonenkopie des Billo-Sequenzers Fruity Loops war im Budget des jungen Beatmakers nicht vorgesehen. Aber sein Kumpel Chevy, der zu dieser Zeit bereits mit Wiz Khalifa angebandelt hatte, mochte, was er hörte. Er spielte dem angehenden Superstar Cardos Beats vor und der Rest ist, so viel Phrase soll erlaubt sein, Geschichte.

    »Meine Musik bringt die Leute dazu, sich zu entspannen und mal abzuschalten. Ich denke der Begriff ‚Stoner Music‘ beschreibt das, was ich mache ganz gut.« Kramt man allerdings etwas tiefer in der HipHop-Geschichte, landet man schnell beim G-Funk. Der wichtigste Westcoast-Sound-Entwurd der Neunziger teilt mit Cardos Musik die Vorliebe für komplexe Melodien und Akkorde. Und er ist der ideale Soundtrack für Barbecue-Partys und Stoner-Abende. Sollte man seine Beats also vielleicht doch eher bei I-Tunes mit dem Tag »New-Age-Funk« versehen? »Ich habe mich in meiner Jugend intensiv mit vielen wichtigen Produzenten beschäftigt, sowohl mit Timbaland und den Neptunes, als auch mit Traxster und Mr. Lee. Meine Lieblingsproduzenten waren aber immer Dr. Dre, Warren G und vor allem DJ Quik.

    Cardo lebt den Traum. Mit einfachsten Mitteln hat er es zunächst an die Seite eines der erfolgreichsten Rappers der letzten Jahre, dann auf die Shopping-Liste nahezu aller nahmhaften Rapper und schlussendlich bis in die Gesellschaft seines großen Idoles geschafft. »Ich bin mit meinem jetzigen Leben unendlich zufrieden. Ich hätte weiter ein Stressmacher bleiben oder mir einen öden Job suchen können. Stattdessen reise ich nun durch die Welt und mache Musik. Ich kann mir kein besseres Leben vorstellen.«

    (Autor: Sascha Ehlert, Auszug aus »Oldschool Future – Wie junge Laptop-Produzenten das Gesicht von HipHop verändern«, JUICE #144)

    Über die Geschmacksinstanz Fools Gold erscheint jetzt sein Solo-Debüt. Acht Instrumentals – harter, futuristischer G-Funk-Shit, der den Sommer zurückbringt. Die EP »Everything I$ Gold« von Cardo als Stream.