Bausa – Tropfen // Video

»Baui sucht Liebe« und findet sie – zumindest vorübergehend. Mit glasigem Blick und offensichtlich von durchzechten Nächten zersetzten Stimmbändern erzählt er von seiner Bordellbekanntschaft: Wie Coco Chanel sieht sie aus, die Pupillen vom Koka »so groß wie die Welt«. Bausa zeigt mit »Tropfen« wieder einmal, dass dreckiger Straßenrap mit radiotauglichen Hooks harmonieren kann, ohne dass eine der beiden Seiten ins Lächerliche rutscht. Zwar geht die Gürtellinie textlich gen Mariannengraben, dennoch: Die Diskussion, wie weit Rap im Bezug auf »political correctness« gehen darf, muss an dieser Stelle nicht eröffnet werden. Der selbsternannte »Baron der Nacht« liefert den nächsten Banger, Punkt.

TEILEN