Weezy Out?! Die Meilensteine des Lil Wayne // Liste

Kevin Rudolph feat. Lil Wayne – Let It Rock (2008)

 

Wir ersparen uns jetzt, großartig über Weezys Rock-Eskapaden zu diskutieren. Sepziell ein Projekt mit dem Namen »Rebirth« Dafür gibt es hier eines seiner besten Features aus den Crossover-Jahren mit Lowkey-Ohrwurm-Faktor.

Drake feat. Lil Wayne & Bun B – Uptown, 2009

 

Die Formel ist simpel: ohne Weezy kein Drake. Und ohne Drake gibt es keinen, der die Softness im Rap akzeptabel gemacht hätte. Dass der gute Aubrey eines Tages die Szene revolutioniert, Arenen weltweit mit Fans überfüllt und sämtliche Verkaufsrekorde bricht, ahnte wahrscheinlich nicht einmal Wayne selbst. »So Far Gone« war der Beginn der Invasion, auf der Weezy mit vier Gastbeiträgen bestimmend die Marschrichtung vorgab.

D.O.A. Freestyle (2009)

 

»I might send this to the mixtape Weezy« verkündete Jay Z auf seiner musikalischen Beisetzung für T-Pains Karriere und zog einen vermeintlichen Schlussstrich unter die Ringtones- & Auto-Tune-Ära. Waynes Antwort zeigt alles, was ihn zu einer Legende des Mixtape-Raps gemacht hat: 0 Fucks, einen nie enden wollenden Wortfluss und die Unfähigkeit, den Beat zu verfehlen.

»President, ride the car slow
I let my driver drive, I’m on par 4
Spit hanging from my mouth, retard flow
And I say what I want like an award show«

Mega Man (2011)

 

Zwar keine der Singles von »Tha Carter 4«, dennoch einer der Tracks, auf denen Wayne beweißt, dass er nach 15+ Jahren im Game mit Leichtigkeit auch moderne Beats zersägt. Zusammen mit »6 Foot 7 Foot« eines der härtesten Back-to-backs der jüngeren Rapgeschichte.

»Tunechi you a murderer, boy you just be killing shit
Yeah you know that money talk, I am the ventriloquist
Tranquilizer in the trunk, put your ass to sleep man
Birdman Jr. got the world in my wingspan«

Krazy, 2014

 

Nach seinem Knastaufenthalt und einigen halbherzigen Releases sollte mit der fünften Carter-Episode die Herrschaft zurückgewonnen werden. »Krazy« war dabei ein vielversprechender Vorgeschmack: »I’m in the bed with a duo/ laid up like two points/ AK to your face; knock half off, like coupons/ Too cool for school, but I sold cool points to school boys.« Das war jedoch vor zwei Jahren und seither ist »Tha Carter 5« noch immer nicht erschienen. Durch den Streit mit Birdman wird sich daran wohl noch für einige Zeit wenig ändern.

Bounce ft. 2Chainz (2016)

 

Frisch nach seinem Mixtape-Comeback »Free Weezy Album« scheint Lil Wayne eigentlich musikalisch grade wieder zu seinem alten Ich zurückzufinden. Daher zum Schluss ein Track vom aktuellsten und unterschätzten Wayne-Release »Collegrove« in Zusammenarbeit mit langjährigem Freund & artist formerly know as Tity Boi. 4 Minuten 20 lang wird hin und her gespittet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here