The-Dream x Pusha – Dope Bitch

    »And I don’t mean no disrespect by the next line…I…got a dope bitch.« Sexismus und das Frauenbild im HipHop, schwieriges Thema. Dann auch noch die verehrte Dame in der Anrede verunglimpfen und das alles als Kompiment auslegen. Schaffen nicht viele. Kanye und Jay-Z haben das Kunststück mit »That’s My Bitch« fertiggebracht, Sean Price mit dem legendären »I Love You (Bitch)« und nun reihen sich The-Dream und Pusha T in die lange Reihe der Begriffsumwandlung ein.

    Nachdem The-Dream den Diss-Song »Exodus 23:1« mit einer Hook aufwertete, revangiert sich Pusha T nun mit einem 16er für »Dope Bitch«. Ein klassischer R&B-Song der 90er-Jahre Schule. Traditionelles Drum-Break, fliegende Piano-Line und The-Dreams perfektes Gespür für gesungene Meldoien. Wunderbares Throw-Back Gefühl. »She dope like the shit up in my car/Feds came and she put it in her bra.« Pusha beschreibt seine persönliche Ride-Or-Die-Braut und rundet die Sache ab. Richtig gut. The-Dreams Album »The Love IV: Diary Of A Mad Man« erscheint am 14. August.

    Stream: The-Dream Feat. Pusha T – “Dope Bitch”

    (nn)

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here