Steak und Fritten: Money Boy zaubert wieder in der #Traphousekitchen // Video

Dass Money Boy spitten kann, weiß jeder. Dass der Goon aber auch am Herd ein echter Big Hitter ist, blieb selbst Kulinaristen erster Güte bisher unbekannt. Eigenartig, zählt des Boys persönliche Kochshow »#Traphousekitchen« mittlerweile doch schon die zweite Folge der zweiten Staffel. Dieses Mal auf dem Teller: Carne Asada mit Pommes Frites, Guacamole und Sour Cream. Hater nennen es Chefkoch.de-Cuisine, alle anderen Designer-Food. Als wäre die geschmackliche Aufklärung selbst nicht genug, würzt Beezy die Show außerdem einmal mehr mit wokestem englischen Insider-Slang, den man bei der gegebenen Kurzwelligkeit ganz nebenbei eintrainieren kann. Wen die eigene Street-Cred also noch im minimalsten tangiert, dem bleibt nur der Griff zur Schürze und die Rückbesinnung auf Nas: »Let it marinate«.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here