Soulja Boy – Endlich 21

 

SouljaBoy_JUICE

 

Der kleine Soldatenjunge ist jetzt erwachsen. Man hätte es beinahe vergessen, aber bis zum vergangen Wochenende war dieser DeAndre, der die realsten der Realkeaper seit mittlerweile fünf Jahren in ihren schlimmsten Träumen heimsucht, noch minderjährig. Nicht das ihn das daran gehindert hätte, fleißig Lean in den dürren Körper zu schütten und drei Joints noch zum Frühstück zu verputzen. Schließlich muss sich dieser junge Kerl seit seinen ersten viralen Auftritten als Vortänzer damit arrangieren, dass er von locker zwei Dritteln der HipHop-Gemeinde mit ähnlich viel Häme und Hass wie MC Hammer bedacht wird.

 

Wir wissen nicht, was für Selbstzweifel so alles hinter der dauerbekifften, zufriedenen Fassade des Soulja Boy lauern, aber oberflächlich betrachtet, scheinen ihn seine Millionen Hater nicht im Geringsten zu interessieren. Warum auch? Seine Fans und das Fader Mag lieben ihn, für eine neue Super Mario-Diamanten-Kette ist immer genug Geld da und die Internet-Gerüchteküche dichtet ihm mal eben einen Privatjet-Kauf für fünfzig Millionen an. Gibt Schlimmeres.

 

 

Anlässlich seiner zumindest formellen Zugehörigkeit zur Welt der Erwachsenen hat Soulja Boy wieder mal eben eine neue EP bei Mediafire hochgeladen. Heutzutage muss man schließlich einiges tun, wenn man der Rapper mit den meisten veröffentlichten Songs in einem Jahr sein möchte. Soulja-erfahrene Hörer wird es freuen, dass auf der »21 EP« wieder einige Hits für die Playlist dabei sind. Vorgeschmack gefällig? Soulja Boy erzählt mit größtmöglichem Selbstbewusstsein davon, dass er allein der »Swag Daddy« sei. Wenig später feiert er sich sehr dafür, dass er es als »Country Boy« zum millionenschweren Rap-Star gebracht hat. Auf einem Beat, mit einem originellen und sehr abseitigen Sample. Oder kennt ihr jemanden, der schonmal einen auf Hochgeschwindigkeit beschleunigten John Denver verwurstet hat? Achja, außerdem hat Soulja Boy eine neue Gang – direkt aus dem Ozean.

 

Wir gratulieren ihm jedenfalls zur Volljährigkeit. Wir salutieren vor der Stringenz, mit der er es schafft, auf so konstant hohem Niveau schlecht zu rappen. Und wir hoffen, dass Solja Boy uns noch ganz lange erhalten bleibt. Auf die nächsten 21 Jahre!

 

DOWNLOAD: Soulja Boy – 21 EP

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here