R.I.P. Prince: Die zehn besten Rap-Songs mit Samples von The Purple One

 
The Notorious B.I.G. feat. Lil‘ Kim & Puff Daddy – Would You Die For Me (1999)
Auf »Would You Die For Me« von Biggies posthumer Album-Wiedergeburt »Born again« versammelten sich auch Big Mama Lil Kim und Rap-Mogul Puff Daddy. Samplebasis für arrogantes Gespitte ist das Intro vom womöglich größten Prince-Hit »Kiss«. Und während Biggie und Puffy die Damenwelt fragen, wann man denn jetzt endlich mal zusammen high werden kann, stellt Prince, ganz der Romantiker, klar: »You don’t have to be rich to be my girl/You don’t have to be cool to rule my world.«


 
Public Enemy – Brothers Gonna Work It Out (1990)
Als Flavor Flav noch nicht der Uhrenketten tragende Casanova im Privatfernsehen war, der eine Mischung aus Fremdscham und Belustigung auslöste, machte er mit Public Enemy ernstzunehmende Musik. Dass sie Prince‘ »Let’s go crazy« schon 1990 für »Brothers Gonna Work It Out« sampleten, kann man mit viel Fantasie rückwirkend als erstes Anzeichen für Flavors Abdriften sehen. Oder man lässt es. Ein würdiger Umgang mit Prince‘ Schaffen ist der Track allemal.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here