Nina Simone & Lauryn Hill – The Miseducation of Eunice Waymon // Stream

Sowas kann auch schnell schiefgehen. Kollege Amerigo Gazaway, seines Zeichens DJ und Mash-Up-Maestro, vermischt gerne Äras, Diskografien und Legenden. Nachdem er vor einer halben Internet-Ewigkeit (2014) mit seiner Pseudo-Kollabo-LP »Yasiin Gaye« zumindest in Liebhaberkreisen für das Zusammenbringen von Marvin Gaye und Yasiin Bey reichweitenstark respektiert wurde, hat er sich nun zwei der bedeutendsten Interpretinnen der vergangenen 50 Jahre Musikgeschichte vorgeknüpft. Auf »The Miseducation of Eunice Waymon« werden Lauryn Hill und Nina Simone fusioniert – und das Ergebnis ist mitutner ziemlich beeindruckend. Da schiebt man einfach Hills Cover-Interpration unter Ninas ikonisches »Feeling Good«, wenn nicht gerade »If I Ruled The World« mit »Ohh Child« oder »Fu-Gee-La« mit »Don’t Let Me Be Misunderstood« in einem Klassiker-Orgasmus-Mix explodieren. »The Miseducation of Eunice Waymon« beweist: Soul ist keine Frage des Zeitgeists, Soul ist eine Frage der Haltung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here