MoTrip – Wie ein Dealer

MoTrip_dealer
 
Ist MoTrip etwa unter die Gangsta-Rapper gegangen? Zumindest bedient er sich in seiner neuen Videoauskopplung »Wie ein Dealer« der Hustla-Ästhetik und bringt seinen Stoff unters Volk. Wer braucht schon Coco und Mary Jane, wenn er die einzig wahren »Trip«-Lines haben kann?! Egal ob als CD, Vinyl oder klassisch schwarz auf weiß; »Mo Dirty Shit Trip« übernimmt den Markt, schnappt der Konkurrenz durch Top-Qualität die Kunden weg und leistet damit gleichzeitig einen Beitrag zum sauberen Konsum, jugendlicher Rap-Additcs. Wie es zum restlichen Stoff seines am Freitag erscheinenden Albums »Mama« gekommen ist, erzählt uns der Aachener in der Coverstory von JUICE #167. Wer also reinen Stoff haben will, der sollte losziehen und zugreifen, solange der Markt es noch hergibt. Die Nachfrage scheint riesengroß zu sein.
 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here