Miami Yacine – Designer // Video

KMN ist bekanntlich nicht nur irgendeine, sondern die Gang. Was die Dresdner während der letzten zwei Jahre in Sachen Streamingzahlen und Social-Media-Reichweite umsetzen konnten, darf getrost als beachtlich bezeichnet werden. Dabei kam der Stein erst so richtig ins Rollen, als der Dortmunder Miami Yacine zum sächsischen Trio Zuna, Nash und Azet stieß und direkt mit seiner Debütsingle »Kokaina« den Deutschrap-Hit der Saison Zwosechzehn landete. Doch auch wenn Miami und Kollegen mit Blick auf ihre Bankkonten nicht klagen können, bleibt der Überhit Fluch und Segen. Denn an den Erfolg des Schulhof-Smashs (unvergessen das pixelige Handyvideo, das eine Handvoll Schulkinder beim Mitsingen des Songs in einem Stadtbus zeigt) konnte seitdem keine weitere Single Yacines anknüpfen.

Nach dem Platz-3-Album »Casia« vom Herbst 2017 gab’s nun ganz unverhofft mit der »Designer«-EP neues Futter. Dass das Hauptthema auf dem Titeltrack nicht die Adlibs des »Panda«-Rappers, sondern der feine Zwirn verschiedenster italienischer Nobelmarken ist: erwartbar. Im dazugehörigen Video, das gestern Abend erschien, gibt’s passenderweise einen kostenlosen Imagefilm für diverse Prêt-à-porter-Schneider. Wer dabei genau hinschaut, erkennt allerdings auch, dass mit dem Credo »nur noch Designer« im Clip gleich mehrfach gebrochen wird, indem Yacine und Kollegen Outfits eines gewissen Sportartikelherstellers am Körper tragen. Machen hier also die Konditionen des Sponsorings die eigenen modischen Ambitionen zunichte? Im Hause KMN dürfte man darüber hinwegsehen können, solange weiterhin die Kasse klingelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here