Mädness feat. Yassin – Ich sterbe für HipHop [Video]

Mädness
 
So, kleine Geschichtsstunde, ihr Rotzlöffel: Damals, als HipHop im Musikfernsehen noch eine eher untergeordnete Rolle spielte, damals, als es mit Viva Zwei einen Musikfernsehsender gab, der diesen Namen auch verdiente, damals moderierte Falk Schacht eine wunderschöne Sendung namens »Supreme«. Um das kurz in chronologischen Kontext zu bringen: einordnen muss man Falks Flimmerkistendebüt nach dem Vorgängerformat »Wordcup« (quasi die Kreidezeit des Deutschrap) und mehr oder minder para’el zu den Konkurrenzprodukten »Fett MTV« und »Mixery Raw Deluxe« (damals noch von MC Rene moderiert). Anywho: In dieser grauen Vorzeit war Wellness noch ein Fremdwort, der Zug wurde gemalt und Realness war die mühsam zusammengekratzte Währung, mit der man seine Dues payte. Kurzum: Damals war alles besser. Wieso? Weil früher immer alles besser war, ist und auch immer bleiben wird. Zumindest im Bezug auf HipHop. Das weiß auch Echthalter Mädness, der für sein Comeback im »Supreme«-Archiv gewühlt zu haben scheint und dort alte Aufnahmen von sich und Yassin ausgraben konnte. Neo-Retro ist ja eh gerade in, von daher passt das, wie wir finden, auch ganz gut und und kommt zeitgeistig rüber. Allerdings untersuchen wir gerade noch, wie ein Macbook inklusive Fußball-Livestream in diesen Aufnahmen auftauchen kann. Wir melden uns wieder, sobald wir Neuigkeiten dazu haben. Bis dahin: Peace, one love und each one teach one!
 

 

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here