Mac Miller live

 

Wer von Mac Miller am liebsten immer noch »Frick Park Market« mag, wird erschrocken sein, wie weit er sich mit seinem zweiten Album von seinem Frühwerk entfernt hat: »Watching Movies With The Sound Off« ist eine düstere, psychedelische Weed-Rap-Platte, wie sie eigentlich nur in Los Angeles entstehen konnte. Vor allem jedoch beweist das Album, dass man Mac Miller, der bislang nicht über viel mehr als Tiefkühlkost und Eskapismus rappte, nicht vorschnell als Teen-Rap-Sensation abtun darf. Seine echte Karriere hat soeben erst begonnen. Im Oktober zieht es unseren Coverhelden aus Ausgabe #152 auf große Welttournee, auf der er auch Halt in drei deutschen Städten macht. Tickets zu den Konzerten gibt es hier.

 

31.10. – Dresden, Reithalle
01.11. – Bielefeld, Ringlokschuppen
02.11. – Stuttgart, Longhorn

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here