Literal Video: Die perfekte »Palmen aus Plastik«-Persiflage // Video

Wir würden an dieser Stelle gerne verteidigende Worte aussprechen. Aber es geht einfach nicht. Wie man es auch dreht und wendet, HipHop-Videos sind nicht selten eine Aneinanderreihung von Klischees. Vorurteile, die die gesellschaftliche Mitte über »diese HipHopper« [sic!] hat, werden in unser aller Lieblingsclips gerne mal verstärkt. Was vor der Kamera tatsächlich passiert, blendet man als Rap-Fan gerne aus. Natürlich aufgrund der Tatsache, dass man über die Jahre gelernt hat, nicht jede Geste und jedes gereimte Wort für bare Münze nehmen zu müssen. Was aber passiert, wenn man die Bildsprache nicht nur wortwörtlich nimmt, sondern das Gesehene als Basis für die Neuinterpretation des vorliegenden Musikstücks nutzt? Vorhang auf für das von Manfred Groove performte und Videokünstler Luksan Wunder editierte Literal Video zu »Palmen aus Plastik«, das nahtlos an die Großartigkeit der alternativen Version von Deichkinds »So ne Musik« anknüpft.