Julian Williams feat. Marteria – Brände // Video

Julian_Williams_press2016_2

Julian Williams, the artist formerly known as J-Luv, war schon in den frühen 2000er Jahren mit gefühlt der ganzen D-Rap-Prominenz um Azad, Dendemann, Kool Savas, Samy Deluxe, Afrob, Curse und den Beginnern auf Tracks. Der Wahlberliner verfügt auch über starke Produzenten- und Songwriting-Fähigkeiten. So arbeitete er u.a. an Peter Fox‘ mehrfach mit Platin ausgezeichneten »Stadtaffe« und zahlreichen weiteren Gold-Alben mit. Nun meldet er sich mit seiner uniquen Soul-/R’n’B-Stimme unter seinem bürgerlichen Namen zurück und kündigt sein eigenes Album »Vergessene Welt« an. Dafür lädt er mit Marteria einen der größten Fische im deutschsprachigen Musikbecken auf seine erste Videosingle. Und wenn dieser nicht gerade damit beschäftigt ist, selbige in den Wässern der Welt zu fangen, lässt er sich natürlich nicht zwei Mal bitten. Der Song ist eine durchgehend spannungsgeladene Anthem mit Ohrwurm-Hook. Im Video gibt es die passende Portion optisches Dynamit sowie Gastauftritte von RAF Camora, Joshi Mizu, SAM und Nico K.I.Z.. Somit ist das nicht nur Martens erstes musikalisches Lebenszeichen seit dem Beatsteaks vs. The Krauts »Make A Wish«-Megamix im August, sondern im kommenden August auch Julian Williams erste Albumveröffentlichung seit elf Jahren.

 
Und weil wir gerade so in Fußballlaune sind, hier die offizielle EM-Hymne »Alle Mann« von Azad, DJ Teddy-O und Julian Williams von 2012:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here