Dr. Dre spielt unveröffentlichte Tracks in Beats1-Show »The Pharmacy«

Dr. Dre_credit_Universal Music

Dass »N.W.A« tatsächlich nicht für »Nie wieder arbeiten« steht, bewies Dr. Dre in diesem Sommer eindrucksvoll. Dabei hatte der Rapmogul 2014 durch den Verkauf des Elektronikherstellers, an dem er beteiligt war, eigentlich mehr als nur die Rente sicher. Auf Ruhestand mit 50 hatte der Doctor aber offensichtlich überhaupt keinen Bock. Stattdessen markierte 2015 nicht nur die triumphale Rückkehr ins Studio, sondern auch einen Erfolgzug durch die Kinosäle der Welt. Eine Meldung schockte den geneigten Rapfan dann allerdings im Trubel um das Rush-Release von »Compton«: zwanzig bis vierzig unveröffentlichte, ursprünglich für »Detox« aufgenommene Tracks soll Dre in einer Schatzkammer hüten. Wie viele davon die Welt zu hören bekommen wird, ist aktuell noch unklar. Für die aktuelle Folge seiner Beats1-Radioshow »The Pharmacy« öffnete er besagte Kammer allerdings ein klein wenig: »Naked« heißt der gemeinsam mit Marsha Ambrosius und Sly Piper aufgenommen Track, dessen Weltpremiere die Hörer der Sendung in der Nacht vom Samstag auf Sonntag erleben durften.

Sein eigener Track war jedoch nicht die einzige unveröffentlichte Musik des Abends: einen Pusha T-Freestyle über »R.I.C.O.«, also das Instrumental, das die Fehde zwischen Meek Mill und Drake losgetreten hatte, gab es ebenfalls zu hören. Push-A-Ton kündigt darauf gleich mehrfach sein mit Spannung erwartetes zweites Soloalbum »King Push« an.

Und noch ein weiteres Schmankerl gab’s: In einem Freestyle macht Dre schon mal Lust auf eine gemeinsame mit Snoop Dogg geplante Welttournee. Bereits im Oktober hatte er über die Möglichkeit einer gemeinsamen Megatournee mit Eminem, Kendrick, Snoop und seiner Wenigkeit gesprochen, an deren Realisierung man für 2016 arbeiten würde. Aktuell einziger Wermutstropfen: Deutschland gehört nicht zu den im Freestyle genannten Orten.

Die Wiederholung der gesamte Sendung könnt ihr hier via Apple Music streamen.

Foto: Universal Music