DJ Khaled – I Wish You Would

DJ Khaled ist der König, wenn es darum geht, prominente Freunde zusammen zu suchen, um einen Song mit ihnen aufzunehmen. Bereits im letzten Jahr kollaborierte er für sein Album »We The Best Forever« mit Drake, Rick Ross und Lil Wayne. Welche Aufgaben DJ Khaled in der Fertigstellung der Musik tatsächlich übernimmt, ist auch zur Veröffentlichung seines neuen Albums »Kiss The Ring« nicht herauszufinden. Doch auch dafür konnte er die Crème de la Crème der Szene wie Nicki Minaj, Rick Ross, Chris Brown und Kanye West ins Studio locken.

Die Superstars der Jetztzeit nehmen dort dann ganz normal Tracks auf und der Miami-Launebär DJ Khaled brüllt mehr oder weniger tiefgründige Lebensweisheiten zwischen die Zeilen. Einen Monat nach der Veröffentlichung des Videos zu »Take It To The Head« präsentiert DJ Khaled einen weiteren Song seines neuesten Albums – dieses Mal wieder mit Rick Ross und Kanye West. Und natürlich bleibt er sich auch bei »I Wish You Would« seiner Herangehensweise treu und zieht die Asse aus dem Ärmel. Mit Rozay und Yeezy heuerte er zwei der angesagtesten und erfolgreichsten Rapper der Jetztzeit an, mit Hit-Boy gewann er den Produzenten der Stunde, der mit A$AP Rockys »Goldie« und natürlich Jay & Kanyes »Niggas In Paris« zwei der dicksten Hits der jüngeren Vergangenheit zu verantworten hat.

Aber was passiert? »I Wish You Would« zündet einfach nicht. Mit einem lauten Raketenstart, der die Erde beben lässt, beginnt Hit-Boy die Sause, dann übernimmt Kanye: »One, two them boys coming for you/Three, four, better lock your door/Five, six, hide your bitch.« Fast schon eine Drohung. Fast. Denn bis auf den erneut starken, weil fast zurückhaltenden Rick Ross-Part bleibt »I Wish You Would« unter den Erwartungen. War das letztjährige »I’m On One« fast in gleicher Konstellation ein Jahresbestlistenkandidat, hat sich das DJ Khaled’sche Konzept der Qualitätsvermehrung durch Groß-Kollaborationen leergelaufen. Natürlich harmonieren Kanye West und Rick Ross zusammen, »I Wish You Would« verrennt sich allerdings in einem übertriebenen, faden Sound.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here