Der ganz normale Drake-Wahnsinn: Alles zum neuen Album »Views« // Stream/News

Das »Drop Drake«-Browsergame

drop_drake_browser_game

Wer sich als HipHop-affiner Mensch davor drücken möchte, heute irgendetwas von Drake mitzubekommen, der wird es schwer haben. Zu omnipräsent scheint der Champagne Papi an seinem Releasetag zu sein. Was macht man also, wenn man mit dem weichgewaschenen Singvögelchen aus Toronto nichts anfangen kann, sich seiner multimedialen Präsenz aber nicht entziehen kann? Ganz einfach: Drizzy wird in 1 Bach gewirft. Die Fallhöhe beim größten Rapstar der Welt ist bekanntlich gewaltig, deswegen geht’s beim Browsergame »Drop Drake« auch runter vom CN Tower in Toronto, auf dem er es sich für sein Albumcover gemütlich gemacht hat. Wem es wie uns nach ein paar Minuten nicht langweilig geworden ist, der kann sich auf ein paar LOL-Features wie »Big Head Mode«, »Hotline Bling Drake« oder »Double Gravity« freuen. Hier könnt ihr den 6 God von seinem persönlichen Thron kicken. Oh man, not again!


Änderung des Albumtitels zu »Views«

drake_views_from_the_6_billboard

Inspiriert ob der mehrfachen Kanye’schen Hals-über-Kopf-Albumtiteländerungen im Vorfeld zu »T.L.O.P.« kürzte Drizzy den Titel seiner vierten Solo-LP kurz vor knapp einfach radikal. Aus »Views From The 6« wurde »Views« – dass mit »The 6« Drizzys Heimatstadt Toronto gemeint ist und selbige auf dem Album einen zentralen Platz einnehmen würde, wusste inzwischen ja auch jeder und deine uncoolste Tante. Dass der verkürzte Titel mit einer vorgestellten Raute in den kommenden Tagen kaum aus den Trends des Kurznachrichtendienstes Twitter verschwinden wird: voll und ganz einkalkuliert. Struggle Rappers, Notizblöcke raus und mitgeschrieben.

Seite 3: Der Albumtrailer, das Zane-Lowe-Interview u.v.m.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here