Depression und Selbstmordgedanken: Kid Cudi begibt sich in psychiatrische Behandlung // News

Kid-Cudi

Letzte Woche sollte eigentlich Cudis neues Album »Passion, Pain & Demon Slayin’« erscheinen. »Probleme bei der Sample-Freigabe«, lautete die offizielle Erklärung, wieso man das Release auf ungewisse Zeit verschieben müsse. Als Trostpflaster verwöhnte Cudder uns mit zwei neuen Tracks. Es klang ganz danach, als hätte der Moon Man wieder zu sich gefunden. Doch ganz im Gegenteil: Per Facebook-Post teilte er heute Nacht seiner Gefolgschaft mit, dass er sich nun in Therapie befinde. »Ich bin mit mir selbst nicht im Einklang. Ich war es nicht, seit wir uns kennen«, fand er deutliche Worte für seinen derzeitigen Geisteszustand. In den vergangenen Jahren habe er in einem dauerhaften Kampf mit Depressionen, Angstzuständen und Selbstmordgedanken gestanden und nun den Entschluss gefasst, sich endlich Hilfe zu holen. Trotz allem verspricht er seinen Fans, dass das Album weiterhin auf dem Weg zu ihnen sei. Er selbst würde sich jetzt erst mal voll und ganz auf die Genesung konzentrieren. In diesem Sinne: get well soon, Cudi!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here