Casper – Michael X (Video)

Caspers »XOXO« ist auf dem Weg in eine goldene Zukunft. Nicht nur weil es Verkaufszahlen schreibt, von denen andere träumen, sondern auch – zumindest laut Thees Uhlmann – weil es die deutsche Sprache nachhaltig beeinflussen wird. »Michael X« ist einer der Schlüsseltracks von »XOXO«. Der Track zeigt wie präzise Casper emotionale Themen verpacken kann, dass sie zwar den richtigen Nerv treffen, dabei aber nicht auf die Nerven gehen. Natürlich, Pathos und Tränendrüsen sind bei einem solchen Thema unumgänglich. Deswegen taugt ein solcher Song natürlich auch als Soundtrack für eine Generation von Trauer-Haarschnitten und dunklen Lidstrichen. Aber »Michael X« ist eben auch ein echter HipHop-Track, weil Casper ein lyrisch extrem versierter Rapper ist und bleibt.

Einer, der verstanden hat, wie man mit einfachen Worten (»Bist schon immer weg, wenn es auf Partys am besten war. Red mir einfach ein, dass es deine letzte war.«) viel sagt, Stimmung erzeugt und sich selbst für seine Hörer (an)greifbar macht. Zudem reflektiert »Michael X« auf einer zweiten Ebene auch das Thema, das Casper selbst als zentrales dieses Albums ausgerufen hat: den Abschied von der eigenen Jugend in der Kleinstadt – in diesem Fall gleichbedeutend mit dem endgültigen Abschied von einem guten Freund.

Mehr Videos von Casper gibt es hier auf tape.tv!

Unsere »Hin zum Album« Reihe zu »XOXO« findet ihr hier.