Big K.R.I.T. – King Remembered In Time (Video)

Big-KRIT-King-Remembered-In-Time-608x608

 

Mixtape, Album, Street-Album – welchen Terminus man nun verwendet, um das neue Release von Big K.R.I.T. zu kategorisieren, ist eigentlich relativ egal. Wichtig ist: K.R.I.T. knüpft nach seinem letztjährigen Major-Debüt »Live From The Underground« dort an, wo er 2011 mit »Return Of 4eva« aufgehört hat. Die Musik wird kostenlos und für jedermann zugänglich ins Netz gestellt. Nun ist das an sich im Jahre 2013 kein besonders revolutionäres Konzept mehr. Durchaus beachtlich ist diese Herangehensweise allerdings für einen Künstler, der über die letzten Jahre hinweg von allen Seiten mit Lob überschüttet wurde und sich eine globale Fanbase erarbeiten konnte. Positiv ins Gewicht fällt zusätzlich, dass auf »King Remembered In Time« keine Überbleibsel oder halbgare Tracks zusammengewürfelt werden, um die treue Hörerschaft auf ein bald anstehendes Major-Release hinzuweisen. Big K.R.I.T. hat wieder selbst produziert und kochthier weiterhin nicht auf Sparflamme.

 

Das ließ bereits die erste Single »R.E.M.« erahnen, bei der sich der aus Mississippi stammende MC und Produzent am eingängigen 2011er-Hit »The Wilhelm Scream« des Londoner Singer-Songwriter und Produzenten James Blake bediente. Auch die Gast-Slots sind mit Namen wie Wiz Khalifa, Bun B, Trinidad James und Future hochkarätig besetzt. Alles wie immer bei K.R.I.T., alles immer gut.