Beastie Boys Story: Mike D und Ad-Rock planen Dokumentation // News

Nachdem 2018 bereits ein Buch erschien, widmet sich nun auch die Dokumentation »Beastie Boys Story« der Rapgruppe aus New York.

Die verbliebenen Beastie Boys Mike D und Ad-Rock, bürgerlich Mike Diamond und Adam Horovitz, haben eine Dokumentation angekündigt, die die langjährige Geschichte der Rapgruppe aufarbeitet. Unter dem Titel »Beastie Boys Story« werden dabei Live-Ausschnitte und eine persönliche Perspektive der Beastie-Boys-Mitglieder gezeigt.

Der Film soll ab dem 24. April exklusiv auf Apple TV zu sehen sein, die Regie übernahm Spike Jonze, ein langjähriger Begleiter und Freund der New Yorker Rapper. Spike Jonze war es auch, der vor beinahe 26 Jahren die Regie des Hits »Sabotage« übernahm. Der Film erscheint damit fast zeitgleich zum 26-jährigen Jubiläum des Album-Klassikers »Ill Communication«, mit dem die Beastie Boys auf Platz Eins charten konnten. Mike D und Ad-Rock sind selbst als Produzenten des Films aktiv, nachdem sie 2018 bereits ein Beastie-Boys-Buch veröffentlicht hatten, in dem sie ihre Bandgeschichte aufarbeiten.

Eine exklusive Version der Doku gibt es in einigen IMAX-Kinos in den USA zu sehen, eine Vorführung in deutschen Kinos ist allerdings unwahrscheinlich. Vorerst wird man also einen Apple TV+-Zugang benötigen, um sich die Beastie Boys Story anzusehen.

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Apple / Foto von Atiba Jefferson / Hintergrundbild von Glen E. Friedman

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here