Audio88 & Yassin – Normaler Samt // Review

audioyassin_cover
 
»Gegen die Kultur« – was vor gut einem Jahrzehnt der Wahlspruch des Royal Bunker war, zitieren heute Audio88 & Yassin. Was sich geändert hat? Heute sind MCs nicht mehr schwul, sondern Schmutz, und wo Staigers Reim-Kampfgeschwader zuallererst die verkommene Gesellschaft als Feindbild anvisiert hatte, fühlen sich Florian und Yassin vordergründig vor allem von der HipHop-Szene angeekelt. Ist ja auch ne Menge Scheiße passiert in den letzten Jahren Deutschrap: Videoblogs, Statements, Rap-Nationalismus, Rapupdate — schlimme Dinge. So weit der Stand der Rezeption nach einer Handvoll Texte und Interviews zu »Normaler Samt«. Das erfasst aber nur einen Bruchteil der Wahrheit. Sicherlich, wenn eines an diesem Album offenkundig erkennbar ist, dann ist das Audios und Yassins Abneigung für Torch, der den »Untergrund unten hielt«, genauso wie für melancholische Mittelschichts-Lyriker à la Olson. Die kreative Häme, mit der die beiden die Szene überziehen, macht »Normaler Samt« zum reinsten Vergnügen für Selbstironie-fähige HipHop-Jünger. Seit Real Geizt & Splidttercrist musste ich beim Musikhören nicht mehr so viel grinsen. Dennoch ist es mitnichten so, als hätten Audio88 & Yassin ihr Talent für bitterböse Gesellschaftsbetrachtungen für »Normaler Samt« kurzerhand unter den Teppich gekehrt. Der Dreck, der Frust, der Weltekel – alles noch da. Konsumkritik? Check: »Sieh verträumt in die Ferne und erzähl uns, welches Lebensgefühl du mit welchem Paar Schuhe ausdrückst!« Nihilismus? Check: »Die Welt dreht sich weiter, egal wer du gern wärst/Und sie bleibt weiterhin scheiße, egal wer sich beschwert (…)/Es ist egal ob du lebst, es ist egal, ob du stirbst!« Ihr versteht den Punkt. Weil das Ganze jedoch mit keinem weinenden und dafür zwei lachenden Augen vorgetragen wird und weil Audio88 & Yassin von Money-Boy-Sprech genauso was verstehen wie (neuerdings) von schön schräg gesungenen Refrains, hält »Normaler Samt« den Hörer konstant in Top-Laune. Ebenfalls schuld daran: die durchweg slick produzierten und hart pumpenden Beats aus der Qualitätsschmiede von Quasi-Bandmitglied Torky Tork. Auch dank dessen Mitarbeit steckt »Normaler Samt« nicht nur voller großer Song-Ideen, sondern klingt auch zu jeder Zeit eigenständig und stilvoll. Kurzum: Das von den Künstlern selbst als »Pop-Album« betitelte »Normaler Samt« ist das bisherige Opus Magnum von Audio88 & Yassin und das bis dato beste Deutschrap-Album 2015. Und nun nimm es in den Mund, du Schmutz!
 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here