The Purist x Roc Marciano x Action Bronson

    The Purists »Double Feature« EP die neben Gastparts von Action Bronson, Roc Marciano und Ty Nitty auch einige unveröffentlichte Instrumentals des UK-Producer bereithält, ist seit einigen Tagen auf dem Markt. Doch ebenso schnell wie sich die freudige Kunde verbreiten konnte, waren die 300 Vinyl-Exemplare, die die King Kong Holding Company handgepresst zur Verfügung stellte, auch schon vergriffen. Über Bandcamp kann das gute Stück aber noch in digitaler Form erworben werden. Um die Kaufentscheidung zu erleichtern, kann man in die Tracks von Marciano und Bronson hier schon mal reinhören:

    The Purist x Roc Marciano – »Change«

    Jeder neue Part des Long Island Natives steigert die Vorfreude auf »Marcberg Reloaded«. »Change« stellt da keine Ausnahme dar: ein paar rar gesäte Gitarren Akkorde mit Wah-Wah Effekt, eine minimale aber effektiv gesetzte Bassline, Kick und Snare plus die kühl vorgetragene Delivery des Flatbushers. Die klassische Boombap-Formel versprüht auch noch im Frühling 2012 die selbe Gänsehaut wie im Sommer 1996.

    The Purist x Action Bronson – »Northern & Roozy«

    Auf schlicht-gechoppten Soul-Streichern tischt der albanisch-jüdische Chefkoch aus Flushing wieder groß auf. Bronson packt darauf nicht nur sein Ghostface-Organ, sondern gleich noch den Rick Ross-Swag aus: jeder Tag ist Wochenende, das Shirt trägt man schweißnass und leben tut man nur für den Moment. So hat »Queens Shit« verdammt nochmal zu klingen.

    (cs)