The Alchemist – French Blend // Stream

Seit 1997 produziert ALC schon seine stets behutsam arrangierten Streetbanger und ist damit so lange im Spiel, wie Lil Yachty alt ist. Uff. Doch, dass der Live-DJ von Eminem und Producer von u.a. Mobb Deep, Action Bronson, Evidence, aber auch Kendrick Lamar oder Danny Brown mit seinem sample-basiertem Wierdo-Hop 2017 zu den zurückgewandten Spur-Schupsern zählt, ist dabei so kurz gedacht, wie sein heute gedropptes Instrumental-Release »French Blends« lang ist. In unter 30 Minuten Gesamtspielzeit choppt, flippt und mixt The Alchemist auf zehn Anspielsationen ausschließlich französische oder frankophone Sample-Fundstücke durch die Musikmaschine und loopt sich dabei elegant an »La Planète Sauvage«-Offensichtlichkeiten wie Serge-Gainsbourg-Klischees vorbei –  seiner Spezialität, dem charmant-igonrantem No-Drum-Beat wird auf den zehn Anspielern natürlich insbesondere gefröhnt. Ein vorgezogenes wie vorzügliches Weihnachtsgeschenk für alle Caretdigger und Loop-Lover: Très bien!