Busta Rhymes feat. Vybz Kartel & Tory Lanez – Girlfriend // Video

Vier Mixtapes seit dem letzten Studioalbum – das ist die verhältnismäßig stabile Bilanz, die Busta Rhymes über die vergangenen fünf Jahre vorweisen kann. Doch 26 Jahre nach dem Debüt der Leaders of the New School zählt Bus-a-Bus eher zur alten Garde – die Aufmerksamkeit der jüngeren Hörer hat sich, gelinde gesagt, verschoben.

Den 45 Jahre alten New Yorker abzuschreiben, wäre jedoch grob fahrlässig. Bereits 2016 unterzeichnete er einen Deal mit Epic Records für sein nächstes Soloalbum – und das Brimborium rund um die Single »Girlfriend« lässt darauf schließen, dass die Veröffentlichung der noch unbetitelten Scheibe in nicht allzu weiter Ferne liegen dürfte. Aber zurück zum Track – und dessen vorgestern veröffentlichter Bebilderung: da wäre ein Gastauftritt des lebenslänglich inhaftierten Dancehall-Überdons Vybz Kartel, Cameos von Beenie Man, Bounty Killer, Ninja Man, Junior Reid, Foota Hype und Spice, sowie ein opulenter, selbstverständlich auf Jamaika gefilmter Clip, bei dem Busta gemeinsam mit Rapvideo-Guru Benny Boom Regie führte.

Ungeklärt bleibt unterdessen die Bestechungssumme, die die Gefängniswärter für die Vybz-Szene kassierten, sowie die Tatsache, warum Spliff Starr auf einmal so unglaublich alt aussieht. Der von Rockwilder (!) produzierte Karibikstampfer knüpft mithilfe von Toronto-Crooner Tory Lanez an aktuelle Soundtrends an und Busta, Sohn zweier jamaikanischer Einwanderer, versucht mit sattem Patois darüber hinwegzutäuschen, dass Oktober kein wirklich gutes Releasedate für einen Sommerhit ist. »You can’t tell me this shit don’t feel like vacation?!«, grölt ein aufgekratzter Busta zum Ende des siebeneinhalbminütigen Mini-Movies. Ja, nee, hast recht, da hab ich kurz einen Sonnenstrahl auf der Haut gespürt.