Yelawolf – Hotel // Stream

yelawolf

Abwechslung zu ATL-Trap und den 808-Geschossen der Stunde gefällig? Der einsame Wolf unter den Amirappern releaste heute wie aus dem Nichts die EP »Hotel (House.Of.The.Endless.Life)«. Und die bietet massig Gitarrenriffs, rockig-melancholischen Singsang und vom Leben gegerbte Bars. Es ist Yelawolfs erstes Projekt seit 18 Monaten. Das sieben Tracks umfassende Rock-Manifest macht schnell klar, dass sich an seinem Country-Rap nicht viel verändert hat. Wieso auch? Der Outlaw fährt immer noch gut auf seiner Cowboy-Schiene. »Hotel« liefert Sound für Sonnenuntergänge in der Wüste und den einen oder anderen Whiskeyschluck aus dem Flachmann – gepaart mit ein bisschen Gangster-Attitüde hat Yela diese Mischung spätestens in seiner Zeit bei Shady Records perfektioniert. »Hotel« gibt’s passend zum Relaunch von Yelas Label-Website Slumerican. Banaler Grund – gute Promotion. Man wartet nämlich noch gespannt auf sein kommendes Album »Trial By Fire«, das dieses Jahr noch erscheinen soll. Eventuell sogar mit neuer Eminem-Kollabo.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here