Urban Africa Festival // Live

Symbiz_MC_Zhi_Awa_3_©_PSpowage

Der Festivalsommer neigt sich langsam dem Ende entgegen. Doch noch bevor sämtliche musikalische Events nach drinnen verlagert werden müssen, steigt in Köln mit dem Urban Africa Festival der gebührende Abschluss. Rund um den Club Bahnhof Ehrenfeld (CBE) werden vom 27.09. bis 30.09. die urbanen und subkulturellen Lebensweisen des afrikanischen Kontinents greifbarer. Im Fokus steht bei Urban Africa der Austausch zwischen afrikanischen und deutschen Künstlern. So darf man sich zum einen auf Performances des Berliners Megaloh und seinem Lieblingsproduzenten Ghanaian Stallion freuen. Der aufstrebende Musikmarkt aus Afrika schickt hingegen unter anderem den südafrikanischen Superstar Cassper Nyovest, die aus unserer aktuellen Ausgabe bekannten Rapperin AWA aus Simbabwe und ihren Landsmann Cal_Vin in die rheinländische Metropole. Somit treten beim Festival Künstler auf, die mit Problemen wie diktatorischen und repressiven Systemen oder der Verfolgung ganzer Ethnien zu kämpfen haben und es trotz dieser Hürden schaffen, sich musikalisch zu entwickeln.

Ein weiteres Highlight ist die »Urban Culture Academy«. Ganz unter dem Motto #myfuture2020 wird hier im Rahmen von Workshops, Panels und Vorträgen alles rund um den Musikmarkt in Afrika und seine Karrierechancen für aufstrebende Künstler besprochen. So können die Festival-Headliner von Morgen schon jetzt einiges von der aktuellen Generation lernen. Gemeinsam werden zudem alle Teilnehmer an einer Bühnenshow arbeiten, die am letzten Tag auf dem Festival aufgeführt wird. Eine Aftershowparty im Yuca Club ist schließlich der Ausklang. Wanlov the Kubolor aus Ghana wird währenddessen als Host durch das gesamte Programm führen. Den genauen Ablauf des Urban African Festival findet ihr auf www.urbanafricafestival.com.

Line-up: Cassper Nyovest (Südafrika), Gasmilla & Capasta (Ghana), Megaloh (Deutschand), Major League Djz (Südafrika), Wanlov the Kubolor (Ghana), Ghanaian Stallion (Deutschland), Symbiz (Deutschland), Cal_Vin (Simbabwe), AWA (Simbabwe), GidiJand Project feat. Temi Dollface & Wura Samba und viele mehr.

URBAN CULTURE ACADEMY:

Dienstag Abend, 27.09. bis Donnerstag, 29.09.2016
Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen für die Academy und möglichen Ticketpreisen folgen in Kürze!

Urban Africa Festival:

Donnerstag 29.09.16:
Einlass: 19 Uhr
Präsentationen der Urban Culture Academy mit musikalischem Ausklang im Yuca Club / Pre-Party
Eintritt: frei

Freitag 30.09.16
Urban Hangout: 16 Uhr

Gemeinsame Bühnenshow im Club Bahnhof Ehrenfeld: Start 19 Uhr
Afterparty Yuca Club: Start: 22 Uhr

Tickets: VVK: 10 € / AK 13€

27.-30.09. – Köln, Haus der Wunder/Club Bahnhof Ehrenfeld/Yuca

unnamed

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here