Ryan Hemsworth – Slowed Summer

Noch bis vor kurzem führte der aus Halifax stammende Ryan Hemsworth Interviews mit unter anderem Nosaj Thing und Theophilus London für seinen Blog »a half-warmed fish«. Gegenwärtig widmet sich der Journalist erfreulicherweise mehr dem Produzieren und Mixen von HipHop- und R&B-Tracks. Begonnen hat Ryan mit Remixen für Lil B, Danny Brown und Grimes und produzierte Tracks für Deniro Farrar. Vor ein paar Tagen veröffentlichte er schließlich einen unglaublich harmonsichen Bootleg-Remix zu Frank Oceans »Thinking About You«, der ihm noch mehr Aufmerksamkeit schenkte. De facto hat der Kanadier partout ein Händchen dafür, aus Rap- und R&B-Songs innovative, melodische sowie Club-kompatible Remixe zu produzieren, ohne den Originalen die Authentizität zu nehmen. Nicht ohne Grund verrät der französische DJ und Produzent Louis Rogé aka Brodinski, dass Ryan Hemsworth einer seiner Künstler-Favoriten 2012 ist – »he’s gonna blow up and kill it!«. Große Erwartungen haben auch einige andere Musiker und Magazine an Ryan Hemsworth, der für seine zukünftig erscheinende EP mit dem WeDidIt-Collective (Shlohmo und andere) kollaborativ im Studio saß.

Bis diese EP erscheint, sollte der Sommer mit seinem aktuellen »Slowed Summer«-Mix zelebriert werden, der Ryans Vorliebe für HipHop verdeutlicht. Neben den großartigen TNGHT, der Hudson Mohawke & Lunice-Kollabo) und Kendrick Lamar sind Rick Ross und Juicy J sowie eigene Hemsworth-Tracks zu hören.

(ff)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here