Rejjie Snow – Loveleen

Rejjie-Snow
 
Rejjie Snow ist alles andere als dein gewöhnlicher Nachwuchsrapper. Der 19-jährige irische Bücherwurm verehrt Erykah Badu, Frank Sinatra und Chet Baker und wurde von einer Management-Agentur unter Vertrag genommen, die sonst Elton John und Grace Jones betreut. Am 24. Juni erscheint bei Kaya Kaya Records, einem Sub-Label von XL Recordings, Rejjie Snows neue EP »Rejovich«. Der ehemalige Graffiti-Writer gilt gerade in US-Medien als eines der großen Rap-Talente aus dem Vereinigten Königreich. Mit der dortigen Bass-Music-Blase hat er wenig bis nichts zu tun, stattdessen erinnern sein komplexer Reimstil und die trockenen Loops an den amerikanischen Underground der Nullerjahre, namentlich die Heldentrias Madlib/Dilla/Doom. »Loveleen« ist die erste Auskopplung seiner EP und ein unverschämt smoother und verträumter Representer. Richtig gut. »Money, bitches, hoes, greed, pussy, lord knows«
 

 

 

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here