Reason – Colored Dreams // Video

»Mama I just killed a man, my body is still tremblin‘, can you feel my hand.« Wie sich Dreamville-Jünger erinnern mögen, stieg ein damals 26-jähriger Jermaine mit diesen Zeilen in den Track »Killers« ein. Jetzt, sieben Jahre später, nimmt sich das neueste TDE-Signing der Geschichte an, die J. Cole 2011 nicht zu Ende erzählte – was auch erklärt, wieso der Track auf Reasons kürzlich releastem Debütalbum »There You Have It« auch als »Colored Dreams/Killers Pt. 2« erscheint. Und tatsächlich kriegt der Cali-MC den Cole’schen Lyricism darauf ähnlich gut hin, wie er auch das Top-Dawg’sche Storytelling meistert: »I thought I was being gangster when I took his life/ Now I can barely sleep through a night/ I get it now, fuck these colored dreams.« Um die Kommentarspalte zu zitieren: »The art of storytelling, this is rap. Real rap.«

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here