P.O.S. – Fuck Your Stuff (Video)

    Stefon Alexander – Mitbegründer des Midwest-HipHop-Kollektivs Doomtree und Punkphilosoph – war dieses HipHop-Korsett immer schon etwas zu eng geschneidert. Als Sänger, Gitarrist und Keyboarder startete P.O.S. seine Musiker-Karriere in skuril-betitelten Punk-Rock-Bands und singt heute noch für Building Better Bombs und die Marijuana Deathsquads. Seine künstlerisch-weitläufige Sozialisation, die politische Attitude und die geografische Nähe brachten das Rhymesayers-Camp bereits 2004 dazu, den Jungen aus Minnesota zu signen. Er selbst nennt seine Mukke relativ unspektakulär: »Rap to skateboard to«.

    »Fuck Your Stuff« ist die erste Ansage seines vierten Albums »We Don’t Even Live Here«, für das er mit Bon Ivers Justin Vernon und Boys Noize werkelte. Ein Statement an das aktuelle Rap-Geschehen, das optisch an das Chaos aus »Drumroll« erinnert. P.O.S. schnappt sich deine Nikes, kickt deinen DJs von den Boards und spuckt dir ins Essen. »Lookin‘ out the window like Malcolm/Just when I thought this culture was open, they go and doubt ‚em«. Konstruktive Kritik ist immer angebracht.

    (cs)

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here