Mystikal x Cash Money

Pünktlich zur offiziellen Verkündung von Mystikals Unterschrift bei Cash Money Records kommt das erste musikalische Produkt der Zusammenarbeit prompt hinterhergeflattert. Wie zu den Zeiten, als das Monopol auf Bling-Rap noch fest in New Orleans verankert war, brabbelt der Birdman in der Hook irgendwas von »High Rollers«, »Shot Callers« sowie Candy-verzierten Hummers und Mystikal bellt sich den Frust vom Leib. Das ist besser, als ihn an seiner Frisöse auszulassen – was der ehemalige No Limit-Schützling im Jahr 2004 tat und wegen Vergewaltigung für sechs lange Jahre in den Knast wanderte. Ob nach dieser Geschichte die Ladies noch immer für Mystikal ihren ass shaken wollen, ist zwar unklar, aber immerhin pumpen auf »Original« die von DetaiL programmierten 808-Drums und pfeifen die Orgeln, als würde man bei Cash Money noch immer nach Mannie Freshs Pfeife tanzen.

Apropos Mannie Fresh: Der aufmerksame Hörer erkennt Teile von Mystikals zweitem Verse möglicherweise von diesen Studioaufnahmen, die vor einigen Wochen ein Lächeln auf die Lippen vieler NoLastalgiker zauberte.

Mannie Fresh und Cash Money im selben Boot? Ist da nicht Ärger vorprogrammiert? Dem Anschein nach haben sich die Beef-Wogen geglättet. So ließ DJ Mannie bei einem Interview mit Hiphop DX im Oktober durchsickern, er wäre mittlerweile mit Wayne wieder auf Telefon-Buddy-Basis. Zwar äußerte sich Mannie ein paar Wochen später bei der Red Bull Music Academy auch wieder recht negativ über das Label, das ihn/er einst groß machte – aber zumindest wirkte er dabei eher belustigt als verbittert.

Dass die früheren Streitigkeiten also die Arbeit an Mystikals neuem Album behindern sollten, scheint momentan unwahrscheinlicher, als dass sich der Ex-Knacki mal wieder selbst ein Bein stellt. Immerhin verglich Mannie, der für das Album an einigen Tracks feilte, den Aufnahmeprozess mit Mystikal beim Hiphop DX-Interview mit dem Zähneziehen. Aber solange dem Kerl immer zumindest ein ehemaliger Big Tymer zur Seite steht, der ihn vom Medizinschrank fernhält, können wir nach diesen Zeichen auf ein fettes Comeback hoffen.

(ao)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here