Moses Pelham – Momomomomosespelham // Video

»Das hier ist für alle, die immer sagen, meine Musik sei ihnen zu dunkel, zu depressiv«: Moses Pelham beweist mit der dritten Video-Auskopplung aus seinem im August erschienenen Album »Herz« ein eben solches für Kinder. Der alte Wolf streift sich mit »Momomomomosespelham« den sprichwörtlichen Schafspelz über – will meinen: Kinderchor-Hook, rhythmisches Klatschen und Video im »Peanuts«-Style verpacken aggressiven Battlerap, Hater-Abrechnung und Frankfurt-Slang.

Nach Fünf Sterne deluxe ist Pelham damit bereits der nächste Deutschrap-Veteran, der diese Woche mit einem animierten Video um die Ecke kommt. Dass sich der Trend fortsetzt, bleibt jedoch stark zu bezweifeln. Pluspunkte sammelt der legendäre Rödelheimer auch, weil er sich im Jahr 21 nach »Höha, schnella, weita« nicht zu schade für etwas Selbstironie ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here