Lazy Lizzard Gang – Liebe größer Kriege // Video

Die Lazy Lizzard Gang hat es erkannt: Konflikte spitzen sich allerorts zu. Aktuelles Beispiel: Der Hambacher Forst, wo der Energiekonzern RWE derzeit großflächig Bäume roden will, um an die unter den Wurzeln liegenden Braunkohlevorkommen zu gelangen. Letzten Donnerstag rückte die Polizei mit einem Großeinsatz in den »Hambi« vor, um die den Wald besetzenden Aktivisten aus ihren rund 50 Baumhäusern zu jagen. Zwischenbilanz: Knapp 30 Baumhäuser sind geräumt, 20 noch besetzt. Am gestrigen Sonntag kam es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen der bewaffneten Exekutive und den Aktivisten, die den Wald seit gut fünf Jahren besetzen. Gegner und Befürworter der Braunkohle stehen sich seit Jahren unversöhnlich gegenüber, dieser Tage kulminiert der Konflikt in den gewaltsamen Räumungen durch die Polizei.

Mit Bedauern und Entsetzen dürfte auch die Lazy Lizzard Gang die Geschehnisse im Hambi verfolgen, steht die Echsenbande doch zum einen für den Erhalt naturaler Lebensräume, zum anderen für gewaltlosen Protest und friedliche Konfliktlösungen. Nachdem sie ihrer grünen Heimat mit ihrem Album »Wald« vergangenes Jahr ein musikalisches Denkmal gesetzt haben, geht ihre Friedensmission nun weiter. Das Motto lautet in diesen instabilen Zeiten einmal mehr: Liebe > Kriege.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here