Auf den Spuren von Grönemeyer: Juse Ju singt über »Männer« // Video

Ein auditives Theaterstück: Auf seiner neuen Single zur kommenden EP hat sich Juse Ju hat dem Thema »toxic maskulinity« angenommen.

»Männer bestechen durch ihr Geld und ihre Lässigkeit« sang Herbert Grönemeyer auf seinem Klassiker »Männer« schon vor 35 Jahren. Eine Wahrnehmung, die auch in der HipHop-Szene 2019 auf nicht wenig Zuspruch stoßen würde. Das wiederum scheint Kollege Juse Ju allerdings nicht ganz unkritisch zu sehen und nahm sich auf seiner kommenden EP »Untertreib nicht deine Rolle« dem mittlerweile als »toxic maskulinty« betitelten Thema selbst an: »Männer«. Natürlich auch im Verweis an den Gröne-Classic intoniert der deutsch-japanisch-amerikanische Wahl-Berliner zahlreiche Weisheiten wie »Echte Männer haben einen super-guten Plan am Start/ Wie es laufen sollte in der Fußballnationalmannschaft« auf einem melodramatischen Piano-Arrangement. Orientiert hat sich Juse übrigens nicht direkt an Herbie, sondern am Perfromance-Stil des belgischen Sänger und Schauspieler Jacques Brel. Ansagen, Augenzwinkern, – ein auditives Theaterstück.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here