»I’m a business, man!«: JAY-Z ist der erste Rap-Milliardär // News

Laut dem Wirtschaftsmagazin »Forbes« hat Jiggas Vermögen die Marke von einer Milliarde Dollar überschritten.

Die US-Zeitschrift Forbes verkündete am Montag, dass JAY-Z dem illustren Kreis der Milliardäre beigetreten sei. Sein Vermögen habe die Marke von einer Milliarde Dollar geknackt. So ist er nicht nur einer der weniger Milliardäre innerhalb der Entertainment-Industrie, nein: Er ist der erste Rapper mit über 1.000.000.000 Dollar auf der Habenseite.

Dass Jigga ein Gespür für Dollars und Deals hat, wissen wir nicht erst seit seinem legendären Spruch »I’m not a businessman, I’m a business, man!«. Mit lukrativen Geschäftsunternehmen wie u.a. einem Deal mit dem Streaminganbieter TIDAL, seiner Luxus-Champagner-Marke Armand De Brignac oder dem Handel mit Immobilien mauserte sich der ehemalige Drogendealer zum erfolgreichen Geschäftsmann – der für seine Community in jeglicher Hinsicht ein Vorbild darstellt, wie es Swizz Beatz in einem Interview mal beschrieb: »A guy that looks like us, sounds like us, loves us, made it to something that we always felt that was above us«.

Wenn nicht mit Rap, dann mit dem Drumherum: wie JAY-Z das Rapgeschäft als Sprungbrett zu noch weitaus größerem Business genutzt hat, lest ihr in unserem großen Feature »Robin Hood Theory: Wie JAY-Z das Musikgeschäft verändert hat«

Illustration: Christian Wegerich

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here