Hyperbole TV – Doku-Reihe »RAP & ISLAMismus« // Video

Rap-und-Islam
 
Dass viele Leute, denen man mangelndes Reflexionsvermögen oder populistische Absichten vorwerfen könnte, Rap mit Islamismus assoziieren, ist nichts Neues. Aber in Zeiten, in denen viele beim Anblick eines rappenden Vollbartträgers automatisch an Dschihadismus denken, läuft etwas gehörig aus dem Ruder. Ohne überzogene Provokationen oder Promo-Stunts unterhalb der Gürtellinie in Schutz zu nehmen, muss man sich dieser Tage als bekennender Rap-Fan die Frage stellen, was wirklich hinter der mutmaßlichen Verbindung von (Gangsta-)Rappern und extremistischen Glaubenskämpfern steckt.
 
Das findet auch hyperbole TV. Das Video-Netzwerk, das den meisten vermutlich durch ihr Format »Disslike« bekannt ist, ist Teil des Videonetzwerks »Grundversorgung 2.0 – Internet-TV für die neue Mediengeneration« der Leuphana Universität Lüneburg. Gestern startete hyperbole TV die neue Rubrik »RAP & ISLAMismus«, in der in fünf Teilen verschiedenste Personen inner- und außerhalb der Szene zum Thema Stellung beziehen.
 

 

 

 

 

 
Übrigens: auch wir setzen uns mit dem Thema »HipHop und Islamismus« auseinander: in der aktuellen Ausgabe gibt es u.a. ein ausführliche Interviews mit Dr. Reyhan Sahin aka Lady Bitch Ray, sowie MoTrips Bruder Elmo zu lesen, die sich mit der Thematik befassen.
 
JUICE #166 ist seit heute bundesweit für 5,90 EUR inklusive Gatefold-Cover und JUICE-CD #127 im Zeitschriftenhandel erhältlich oder ab sofort versandkostenfrei im Shop bestellbar.
 
JUICE-COVER-166-3
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here