Heems – Wild Water Kingdom

-

heems

Bei den Klamauk-Intellektuellen von Das Racist ist nach Release des Albums »Relax«, anschließender Tour und frischem Labeldeal bei Megaforce/Sony etwas Ruhe eingekehrt. Diese hat Mitglied Heems dazu genutzt, sich um sein Solo-Material zu kümmern. Nach eigenen Angaben ist sein Mixtape »Wild Water Kingdom« von der Musik inspiriert, die er hörte, als er seine Leidenschaft für Mainstream-Rap wiederfand. Im Interview mit dem »Rolling Stone« erwähnt er unter anderem »The Blueprint«, Dipset, Meek Mill und French Montana als Einflüsse. Als Produzenten konnte er unter anderem Harry Fraud, die Crookers und Lushlife gewinnen.

Was dabei raus gekommen ist, kann man sich jetzt selbst anhören. »Wild Water Kingdom« steht zum Stream und kostenlosen Download bereit.

(ms)

- Advertisement -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -