Ferris MC – Glück ohne Scherben

Ferris MC - Glück ohne Scherben 2

Ferris will zurück in die Spur kommen. Das macht das kompromissmeidende Konzept des Solo-Comebacks »Glück ohne Scherben« mehr als deutlich: die eigene festgefahrene Situation niederdreschen und dem angestauten Frust über sich, Freunde, Geschäftspartner und überhaupt endlich mal Luft machen. Auf dem Cover posiert der Deichkindler mit fester Miene und Vorschlaghammer vor einer dunklen Backsteinmauer. So frei es einem auch stehen mag, den seit über 20 Jahren im Rap-Geschäft aktiven Ferris gut finden zu müssen – den Fuß auch als Solokünstler wieder an die Erde zu bekommen, darf man ihm jederzeit wünschen.

Umso interessanter gewählt scheint der Promotionsweg der Titelsingle des im Mai erschienenen Albums. Vorbereitend zum nächsten zweigeteilten Tatort-Schinken, teast das Video zu »Glück ohne Scherben« erste Ausschnitte aus dem Krimi an. Dabei geht die wohl relativ persönliche Grundidee des Songs in dem Hollywood-goes-Hamburg-Geballer reichlich unter: Schweiger-Tränen, Raketenwerfer, Explosionen. Puh.

Eine Tatortausgabe jedoch durch ein Musikvideo zu pushen, beziehungsweise den Verkauf eines Deutschrap-Albums durch die Verflechtung in eine ARD-Produktion anzukurbeln, ist eine bis dato noch nicht all zu präsente Idee. Deshalb ist das an dieser Stelle durchaus erwähnenswert. An Neujahr startet Sascha Reimann dann sein nächstes kleines Comeback: als Nebendarsteller wird Ferris nach seinem Tatort-Debüt im Jahre 2012 wieder in persona zu sehen sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here