Doku aufgetaucht: So sah’s 2003 bei Aggro Berlin aus // Video

Vor 14 Jahren – gerade wurde der erste Berliner Straßenrapklassiker »Vom Bordstein bis zur Skyline« veröffentlicht – begleitete Arte Aggro Berlin, sprach mit Bushido, Sido und Specter. Dafür gaben die Fans der damals für Deutschrap revolutionären Künstler denkwürdige Statements ab, Bushido kaufte sich eine damals furchtbar angesagte neue Cordon Sport (Was geht eigentlich bei Picaldi?) und B-Tight sitzt fett grinsend im Hintergrund, während Sido im Schlabberlook ein paar Bars einrappt. Schön war’s. Nur, warum eigentlich alle Angst vor Aggro Berlin hatten, wird, vor allem nach diesem Beitrag, nicht so ganz klar. Siesindguterjunge, obwohl Kritiker Bushido »Machogehabe und Sexismus vorwerfen«, wie es im Beitrag heißt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here