Michael Jackson, De La Soul, Anarchist Academy: Dendemann hört sich durch die Platten seiner Jugend // Video

Dende hat Arte die wichtigsten Scheiben seiner Karriere vorgespielt – und u.a. verraten, wieso er mit Public Enemy erstmal nichts anfangen konnte.

Dendemanns erste selbstgekaufte Platte war Nena. Das verrät das Deutschrap-Urgestein den Kollegen von Arte in ihrem Format »Plattenkiste«. Der gebürtige Mendener arbeitet sich durch eine dekadenübergreifende Auswahl an Platten und erzählt mal kürzere, mal längere Anekdoten zu den einzelnen Alben. Bei den legendären Tracks werden Erinnerungen wach und so gesteht der 45-Jährige: »Schuld an allem« sei die Platte »Me Myself And I« von De La Soul gewesen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here