Country-Trap: Lil Nas X holt Billy Ray Cyrus auf »Old Town Road«-Remix // Track

Mega-Viralität trotz Charts-Rauswurf: Lil Nas X hat das Internet verstanden und den bisherigen Ohrwurm auf der Habenseite.

Wenn Genre-Schubladen zum Politikum werden: Eigentlich hatte Lil Nas X doch einfach nur einen Ohrwurm fabriziert und diesem dann via einer Challenge auf der Video-App TikTok zu viraler Popularität verholfen. Doch mit steigenden Streamingzahlen wurde der Song, den der 19-jährige Rapper und Sänger als »Country Trap« bezeichnet, plötzlich ein Fall für die Hitparade – genau genommen die »Hot Country Songs«-Charts von Billboard. Dort stieg der Track auf Platz 19 ein, ehe er wieder aus dem Ranking verschwand. Dabei hatte »Old Town Road« doch gerade erst Fahrt aufgenommen. Was war geschehen?

Tatsächlich hatte Billboard eingegriffen und den Song wieder mit der Begründung aus der Country-Hitparade entfernt, es fehlten zu viele Elemente eines klassischen Country-Liedes. Es sollte nicht lange dauern, bis man mit dieser Entscheidung eine handfeste Kontroverse initiiert hatte. Denn dass Country zwar vor allem die Musik der ländlichen weißen Bevölkerung im sogenannten »Bible Belt« der USA ist, sollte im Umkehrschluss nicht bedeuten, dass nicht auch junge Afroamerikaner Countrysongs schreiben und performen können – Trap-Drumkit hin oder her. Entsprechend groß war der Gegenwind auch aus der HipHop-Szene, wo sich eine Vielzahl an Künstlern und Fans mit Lil Nas X solidarisierte.

Zum vergangenen Wochenende hin nahm die Geschichte dann eine erstaunliche Wendung: Billy Ray Cyrus, seines Zeichens Vater von »Hannah Montana«-Darstellerin Miley Cyrus und waschechte Countrylegende, taucht nun auf dem offiziellen »Old Town Road«-Remix auf. Und mit knapp 17 Millionen allein auf Youtube generierten Klicks scheint ein Ende dieser Story noch lange nicht in Sicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here