Cody Chesnutt live

Cody-Chesnutt_Max-Winter

Mit »The Seed (2.0)« schenkte Cody Chesnutt vor zehn Jahren gemeinsam mit The Roots der Musikwelt einen der besten Songs der Dekade. Dabei ist der Songwriter aus Atlanta alles andere als nur ein Hook-Lieferant für den einen Hit. Er ist der Gil Scott-Heron unserer Zeit – kreativ, herausfordernd, eigenbrötlerisch und einnehmend. Mit seinem Debüt »The Headphone Masterpiece« schuf er 2002 ein Soul-Album, das vor Ideen und Eigensinn nur so sprudelte. Zehn Jahre später veröffentlichte der 44-Jährige seine zweite Platte »Landing On A Hundred«. Cody Chesnutt war nie ein HipHop-Head, aber hat sich in seinem fast 25-jährigen Künstlerdasein immer von der Energie von HipHop inspirieren lassen. Eigentlich hat er immer nur klassischen R&B mit simpler Rockmusik gemischt – so wie TV On The Radio nach ihm. In seiner langen Karriere, die eigentlich nie eine war, hat er vieles gesehen – von Down South bis Death Row, von Black Eyed Peas bis Patrice. Im März kann man sich in Deutschland von seinen Live-Qualitäten überzeugen.

05.03. – Köln, Stadtgarten
06.03. – Hamburg, Knust
07.03. – Berlin Festsaal, Kreuzberg

Foto: Max Winter

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here