Celo & Abdi – Diaspora // Video

Mit dem Titeltrack zu Langspieler Nummer vier wird es im Azzlackz-Camp Zeit, zurückzublicken. Auf Autotune und einem Beat von X-plosive erinnert sich Celo an die Zersplitterung seiner bosnischen Heimat, die auch zweiundzwanzig Jahre nach dem Krieg anhaltende Auseinandersetzungen ihrer verschiedenen Volks- und Religionsgruppen erlebt. Die »Brücke zwischen Orient und Okzident« fühlt sich so leider nicht immer an: »Alle 50 Jahre führen wir Kriege, schließen dann Frieden und betrinken uns wieder«. Über den Globus verteilt und unter anderem in Hessen angekommen, bilden bosnische Muslime dann ein Paradebeispiel für die titelgebende Diaspora. Abdi erinnert sich an seine zwiespältigen Gefühle seit der Ankunft im sozialen Wohnungsbau des babylonischen Gefühls: »Auf die Frage, ob ich Deutscher bin, kann ich nur sagen, dass ich in jedem Fall gerne in Deutschland bin.« C & A, schön, dass ihr hier seid!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here